Berlin Rebels Prospects: Bittere Niederlage in Neukölln

Prospects Gameday 2018Prospects Gameday 2018

Mit Auswärtsspielen haben unsere Prospects einfach kein Glück.

Auch ihr zweites Auswärtsspiel der Saison musste mit einem Sieg für den Gegner beendet werden.

Am vergangenen Samstag waren das die Footballer aus Neukölln- die Berlin Bears.

Pünktlich um 16:00 Uhr erfolgte der Kick Off für die Partie in der Lipschitzallee und ebenso pünktlich um 16:05 mussten die Prospects die ersten Punkte kassieren.

Durch einen Touchdown der Berlin Bears bereits im ersten Offense Drive stand es nun 07:00 (PAT gut)

Die Verteidigung der Gäste schien ebenso gut wie deren Angriff, denn im nun folgenden Offensedirve der Rebels waren leider keine Punkte für unsere Prospects zu holen.

Und wie es immer so ist „Wenn du einen schlechten Tag hast, hast du eben einfach einen schlechten Tag!“

Vom Verletzungspech verfolgt fielen für dieses Spiel direkt zwei Defense Spieler für die Rebels aus. Die Bears somit wieder gefährlich nahe an der Endzone der Charlottenburger und es kam wie es kommen musste: Touchdown für die Gastgeber.

Nur durch eine Flagge auf dem Spielzug konnten diese Punkte vereitelt werden.

Leider aber nur aufgeschoben, denn der nächste Touchdown der Gastgeber folgte und die Bears konnten auf 16:00 erhöhen. (Touchdown und PAT plus einen Safety)

Auch unsere Prospects konnten im darauffolgenden Drive punkten und auf 16:07 verkürzen.

Letztlich war das aber nur Ergebniskorrektur, denn in Halbzeit zwei konnten die Bears weiter punkten.

Noch dreimal fanden sich die Neuköllner in der Endzone der Rebels wieder und konnten auf einen Endstand von 37:07 erhöhen.

Auch wenn das Ergebnis kein schönes ist, so kann HC Volker Hertzberg dem Spiel nicht nur negatives abgewinnen:

"Wir haben verloren, das ist anzuerkennen und wir gratulieren den Bears zum verdienten Sieg.

Für uns ist nach wie vor die Ausbildung junger, talentierter Spieler  ein wichtiger Punkt. Wir hatten den Mut, 10 Rookies im Spiel einzusetzen, um sie gegen ein sehr starkes und gut gecoachtes Team zu testen.

Die "jungen Wilden" werden uns noch sehr viel Freude bereiten.

Ich freue mich besonders, dass die bis dahin verletzten Spieler, WR Pablo Hain und RB Adrian Peter, den Härtetest gut überstanden haben.

Der Endstand von 37:07 ist am Ende zwar deutlich, aber dass wir zur Halbzeit nur 16:07 zurück lagen und sehr wohl noch ein, zwei sehr gute Chancen zum verkürzen hatten, lässt uns positiv in die nächsten Spiele gehen.“

 Da geben wir dir Recht und Volker und das nächste Spiel folgt ja auch sogleich!

Am Sonntag, den 13.05.2018 geht es im heimischen Stadion Wilmersdorf zum Rückspiel gegen die Berlin Thunderbirds.

#BeDifferent