Berlin Rebels GFL Seniors: Der Aufsteiger zu Gast in Charlottenburg!

32337113 1686439138058991 8451888622210121728 nDer Aufsteiger zu Gast in Charlottenburg

Der GFL Aufsteiger zu Gast bei den Berlin Rebels.

Diese Partie ist die wahrscheinlich meist erwartete der GFL Nord.

Nachdem es das beliebte Berlin Derby zwischen den Berlin Rebels und den Berlin Adlern nun vorerst nicht mehr gibt, anvanciert das Spiel zwischen den Potsdam Royals und den Berlin Rebels zum neuen Derby Kandidaten.

Beide Teams kennen sich teilweise gut, denn Spieler und Coaches aus den jeweiligen Teams spielten bereits für das jeweils andere.

Oh das war jetzt kompliziert aber ihr wisst was wir meinen.

Am kommenden Samstag nun ist es soweit.

Die Potsdamer machen sich auf den Weg nach Charlottenburg und hier geht es ganz sicher nicht nur einfach um den Sieg.

Der Gegner in Zahlen und Fakten:

Der Verein wurde 2005 gegründet und spielt seitdem sehr erfolgreich.

In der Saison 2017 gelang nach einer perfect Season der Aufstieg in die GFL in der Relegation gegen die Berlin Adler. 2018 treten die Royals in ihrer ersten GFL Saison an und nehmen ebenfalls erstmals an der EFL teil.

Eine enorme Herausforderung für ein so junges GFL Team, denn es bedeutet mehr Spiele, die Spieler kosten können.

Für die Royals aber kein Problem, denn die nötige Kadertiefe scheint vorhanden.

Das Team von HC Michael Vogt ist gut in die GFL Saison gestartet mit einem deutlichen Sieg gegen die Hildesheim Invaders. Auch in der EFL konnten die Potsdamer direkt den ersten Sieg verbuchen. Das gibt Power und Motivation, wer kennt das nicht.

Allerdings hielt die Serie nicht an und die Royals scheiterten am erfahrenen GFL Tam der Dresden Monarchs. Auch die Monarchs mussten einen Umbruch kompensieren und scheinen dies ganz gut geschafft zu haben. Ging das erste Spiel doch wesentlich knapper aus als das Zweite. (34:45/ 42:24)

Vergangenen Sonntag hatten die Royals die Kölner zu Gast, die ebenfalls ein heißer Kandidat auf die Play Offs sind. Und in einem spannenden Herzschlagkrimi setzen sich die Crocodiles in den letzten Spielsekunden durch und erarbeiteten sich den Sieg und die 2 Punkte für Köln.

Mit ihren zwei wohl wichtigsten Imports , QB David Austin Gahafer von der Morehead State University und RB Tyvis Smith von der University of Northern Iowa, sind die Royals absolut nicht zu unterschätzen. Auch die Defense der Dresdner und Kölner hat sich an den beiden Jungs beinahe die Zähne ausgebissen.

Einziger Wehmutstropfen für Potsdam wird der Ausfall ihres WR Daniel Vöhringer sein, der im Spiel gegen Köln aufgrund von persönlichen Strafen des Feldes verwiesen wurde und somit für die Partie gesperrt ist.

Die Rebels in diesem Jahr ebenfalls vom Umbruch getroffen mussten auf einigen Schlüsselpositionen umplanen. Wie es scheint ist das HC Kim Kuci und seinem Coaching Staff aber sehr gut gelungen. Denn nicht nur im Coaching Bereich setzen die Charlottenburger auf Kontinuität.

Wenn man sich das Roster von 2018 ansieht, findet man sicher einige Namen nicht mehr wieder, die man aber auch auf keinem anderen GFL Roster findet.

Dazu kommen dann aber Namen, die sehr wohl seit 2-3 Jahren zum festen Bestandteil des rebellischen Kaders gehören. Dazu zählen zum Beispiel Safety Jamaal White, die Return und Abwehrwaffe der Rebels. Aber auch Teammates wie QB Terrell Robinson, der maßgeblich für die Ausnahmesaison 2016 sorgte, sowie RB Chris Smith und vor allem LB/ DE Rory Johnson sind wieder mit an Board.

Die wohl wichtigsten Neuzugänge der Rebels sind WR/ TE Hayden Daniels von den Houston Cougars und RB Sean Richard, der von den Frankfurt Universe kommt. Beide sind bereits beeindruckend in Aktion getreten. Besonders Sean Richard überzeugt durch Schnelligkeit, Stärke und Variabilität. Der Typ hat den Ball schneller als du gucken kannst ;)

Mit zwei Siegen die die Hamburg Huskies und die Kiel Baltic Hurricanes zzgl. des PreSeason Game Sieges, gehen die Hauptstädter in die Partie und spielen um einen der wichtigsten Siege ihrer Saison.

Am Samstag, den 19.05.2018 kommt es nun zum Show Down beider Teams. Im Stadion Wilmersdorf (ACHTUNG Spiel wurde verlegt) erfolgt um 15:00 Uhr der Kick Off und wir hoffen auf euren zahlreichen Support! Seid richtig laut für unsere Defense (Ihr wisst ja wenn die Offense in Aktion tritt- pssssst!)

Wir würden euch empfehlen mit den Öffentlichen zu kommen, denn Parkplätze sind am Stadion Wilmersdorf nicht so luxuriös vorhanden wie “zu Hause” ;)

Wir sehen uns also da!

#BeDifferent

Hard Facts:

Berlin Rebels vs. Potsdam Royals

Stadion Wilmersdorf, Fritz Wildung Straße 9, 14199 Berlin

KO 15:00 Uhr

Anfahrt: S Bhf Hohenzollerndamm

Tickets: 11,00 €/ erm. 8,00 €

30725096 1661403717229200 6504247032239095808 oRB Sean Richard in Aktion- Foto Christian Goßlar