Berlin Rebels Prospects: Erster Heimspielsieg 2018!

BR II LL 290418 2 Quarterback Dominic Becker mit dem Touchdownlauf- Foto Christian Goßlar

Zum ersten Heimspiel ihrer Saison 2018 hatten die Berlin Rebels Prospects die Leipzig Lions zu Gast.

Bei bestem Footballwetter, nagut evtl. wars es den Jungs ein wenig zu warm, erfolgte pünktlich um 15:00 Uhr der Kick Off im Stadion Wilmersdorf.

Beide Teams mussten mit einer Niederlage in ihre Saison starten und waren dementsprechend hungrig auf einen Sieg. Es war vor vorn herein klar, hier würde sich nichts geschenkt werden!

Dem Zuschauer wurde das schnell klar, denn diese Partie war leider von Strafen geprägt. Das gipfelte in einer Ejection des Quarterbacks der Leipzig Lions im dritten Quarter.

Das Spiel begann mit einem Schlagabtausch beider Verteidigungsreihen. Die ersten Drives beider Teams endeten mit einem Punt und somit jeweils mit dem Wechsel des Angriffsrechts.

Die Rebels schafften es im ersten Quarter durch einen Lauf von RB Adrian Peter bis in die Endzone, doch dieser konnte nicht gewertet werden, da es wie so oft an diesem Tag eine Flagge auf dem Spielzug gab.

So musste der Spielzug wiederholt werden und endete mit einer Interception durch die Leipzig Lions. Die konnten ihr Angriffsrecht aber nicht nutzen, denn die Defense der Hauptstädter hielt und zwang den Gegner erneut zum Punt.

Endlich folgte was wir so lange erwartet hatten und Quarterback Dominic Becker brachte in einem Option Spielzug per Lauf die ersten Punkte aufs Scoreboard! (07:00/ PAT gut)

Wieder folgte ein Schlagabtausch beider Defensereihen und es gab keine Punkte zu holen auf beiden Seiten. Bis tief ins zweite Quarter hinein blieb das Spiel Punktlos!

Die Rebels wollten diesen Sieg mehr als alles Andere und so beendeten sie ihren Offensedrive kurz vor der Halbzeit mit weiteren Punkten. Runningback Tim- Azaldo Schwitlav bracht den Ball per Lauf sicher in die Endzone und Kicker Fabian Lind setze noch einen Punkt oben drauf (14:00)

Mit diesem Punktestand und hoch motiviert gingen die Teams in die Halbzeitpause. Zurück auf dem Feld waren für die Rebels leider keine Punkte mehr zu holen. Aber die Defense der Berliner zeigte eine außerordentlich gute Leistung.

Dennoch gelang es den Leipzigern auch selbst Punkte aufs Scoreborad zu bringen mit einem Touchdown im Dritten Quarter. Die anschließende 2 Point Conversion gelang den Jungs nicht und es war eh nur noch Ergebniskorrektur.

Die Berlin Rebels Prospects gewinnen ihr erstes Heimspiel und gehen mit Stolz und Selbstbewusstein aus der Partie.

So sieht das auch Coach Yasin Issa:

"Wir freuen uns sehr über den Sieg gegen die Leipziger. Wir haben zwei Wochen hart gearbeitet und es ist ein tolles Gefühl dafür belohnt zu werden. Jetzt heißt es dieses Gefühl zu nutzen und ins nächste Spiel zu transportieren."

Nächste Woche geht es für Coach Volker Hertzberg und sein Team zu den Berlin Bears.

#BeDifferent

BR II LL 290418WR Pablo Hein- Foto Christian Goßlar