Berlin Rebels GFL Seniors: Bittere Niederlage gegen Braunschweig!

Und das wars also das erste Spiel nach 20 Monaten Football Abstinenz. Irgendwie liefs nicht so wie geplant. Das war jetzt unangenehm.

Wir könnten es jetzt argumentieren mit wenig Vorbereitungszeit, junges Team, abtrainiert, erst spät ins Training eingestiegen und bereits Verluste, die im Training zu verzeichnen waren… 

Das entspricht auch alles den Tatsachen!

Allerdings auch, dass alle Teams in dieser oder ähnlicher Situation sind und waren. 

Wir waren gestern einfach das schlechtere Team, haben unsere Leistung nicht abgerufen und mit angezogener Handbremse gespielt. So kennen wir uns selbst gar nicht.

Fehler kann man machen! Die gabs auf beiden Seiten zu Genüge. Aber so gar nichts produzieren- das sind einfach nicht wir.

Immerhin hat einer von uns gestern irgendwas gewonnen. 

Unser Team Captain den Coin Toss!

Von Punkten, die nach Berlin gingen gibts nicht viel zu berichten. 

Voller Vorfreude ging es am Samstagvormittag frisch getestet auf nach Braunschweig ins Eintracht Stadion. Endlich wieder Football. Vorfreude, Aufregung und dieses Kribbeln lagen in der Luft.

Bei aller Vorfreude, die herrschte mussten wir früh feststellen, dass ein leeres Stadion dennoch ein beklemmendes Gefühl auslöst. 

Gespenstisch irgendwie.

Pünktlich um 18:00 Uhr dann der Kick Off. Die Rebels starten als receivendes Team und betreten mit ihrer Offense das Feld. 

Ein erstes herantasten an den Sport den wir so lieben. Klappt alles noch? Sitzen die Spielzüge? Wie sieht der Gegner aus.

Der erste Offense Drive wurde nicht mit Punkten gekrönt. Da wussten wir auch nicht, dass darauf noch viele weitere punktlose drives folgen würden. 

Die Offense schafft es einfach nicht in die Endzone der Gastgeber. Der Ball wurde bewegt und bekanntermaßen mehr rushing als passing aber gefinished wurde nichts. 

Nach zwei schnellen Quartern stand es bereits 24:00 für die Löwen (TDs Exavier Edwards, Justus Holtz, FG Gero Gallus) und die Rebels mussten bereits den ersten Spieler verletzungsbedingt vom Platz nehmen. 

Auch die zweite Halbzeit wurde einfach nicht besser und beide Teams nutzen die Möglichkeit auch Spielern, die normalerweise nicht in der ersten Reihe stehen, die Chance auf Spielzeit zu geben. 

Punkte gab es nach wie vor nur auf Lions Seite (TD Paul Bogdan) und die Rebels mussten schwer enttäuscht und punktlos zurück nach Berlin fahren.

Wir hatten einen Tag Zeit Wunden zu lecken und stürzen uns umgehend wieder in die Arbeit. Das können wir so nicht auf uns sitzen lassen. Das sind nicht die Berlin Rebels. 

Wir nutzen die Woche um an Fehlern zu arbeiten und nach zu justieren was nicht funktioniert hat, denn bereits am kommenden Samstag gehts direkt ins Rückspiel.

Diesmal in Berlin!

Ob und wie wir mit Publikum spielen können, können wir euch zu diesem Zeitpunkt leider noch nicht sagen. Das wird wohl eine recht spontane Kiste. Wir teilen es euch aber sofort mit, wenn die Entscheidung gefallen ist.

Bis dahin machen wir uns bereit für Runde 2!

 

Gameday Facts:

Berlin Rebels vs. Braunschweig New Yorker Lions

Samstag, 19.06.2021

KO 15:00 Uhr

Mommsenstadion, Waldschulallee 34, 14055 Berlin 

NUR Livestream (Stand 13.06.2021)

 

#BeDifferent