Blog

Berlin Rebels GFL Seniors: Rebels starten gegen Braunschweig in die Saison 2021!

Am Samstag geht sie auch für uns endlich wieder los- die Saison 2021!

Und so sehr wir uns darauf freuen, so ist es irgendwie auch unwirklich. 

Es waren mehr als 600 Tage und insgesamt 90 Wochen ohne Football und ja man muss sagen, das hat was mit uns gemacht.

Es gab nur eingeschränktes bis gar kein Training, kein Gym und nur wenige Optionen um das was uns fehlte zu überbrücken und zu kompensieren. Unser Sport ist eine der wohl körperlichsten Sportarten, die es so gibt und es ist mehr als wichtig, dass alle Athleten umfassend trainiert sind. Athletik, Kondition und natürlich Football an sich. 

Und plötzlich kam sie doch, die erlösende Nachricht “Trainings- und Spielfreigabe des Landes Berlin”

Und plötzlich war sie da die Saison 2021! Pre Season, Trainings, Meetings, Spielvorbereitung und vieles mehr.

Am Ende haben wir dann doch nur einmal kurz geblinzelt ;)

Kommenden Samstag startet sie nun, die Saison und zwar direkt mit einem Hochkaräter. Wir sind zu Gast bei den Braunschweig New Yorker Lions im Eintracht Stadion. Leider noch ohne Fans aber wir sind zuversichtlich, dass sich auch das in naher Zukunft ändern kann. 

Begegnungen der Berlin Rebels und der Braunschweig Lions sind schon seit einigen Jahren nicht mehr so vorhersehbar wie es einmal war. 

Im Vergleich zur Saison 2019 (die die letzte war) mussten wohl beide Teams Federn lassen. 

Sicherlich einer der Gründe warum es um beide Teams in diesem Jahr recht ruhig ist. Wenig Announcements aber viel Zurückhaltung. Die Lions durften sogar noch später ins Training einsteigen als die Berliner aufgrund ihrer Landesverordnung. 

Was wir allerdings wissen, ist das die Lions auf der Position des HC nichts verändert haben und weiterhin von Troy Tomlin durch die Saison geführt werden. Berlin geht mit einem Jahr Verspätung endlich mit neuem HC an den Start. Gemeinsam mit HC Joshua Mandel kehrte zur Saison 2020 bereits auch DL Coach Thorsten Merlos- Horn zurück nach Charlottenburg.

Weiterhin haben die Löwen drei ihrer Importspieler bekannt gegeben, die sie verstärken. Quarterback Jake Kennedy, DB Exavier Edwards und DB Da´Shawn Benton. 

Auch Kennedy war bereits für 2020 geplant (wie das ja bei so vielen Teams war). Der US Amerikaner spielte in seiner Heimat an der  Wittenberg University (Springfield, Ohio) NCAC (Div III) von 2015- 2018 und führte sein Team drei Jahre lang als Starter. 2019 verbrachte er eine Saison in der AFL bei den Graz Giants bevor ihn sein Weg in die GFL führte. 

Auf Rebellischer Seite wird QB Darius Wade den Angriff führen. Wade kommt vom Boston College/ USA (DivI, ACC) und spielt dort von 2014- 2018 mit den Boston College Eagles. 2019 und 2020 gehts für ihn nochmal an die Bowling Green University (Div 1, NCAA) bevor er 2021 endlich nach Berlin kommt. Wie immer bei den Rebels ist auch Darius als passing so wie rushing QB brandgefährlich.

Was Darius für die Offense ist, ist Rory Johnson für die Defense. Der MLB aus Vicksburg/ Mississippi spielt seit 2010 in Deutschland und fast durchgehend für die Rebels. Johnson kommt damals von der Ole Miss und somit den Ole Miss Rebels (als hätter er da noch eine Wahl gehabt ;) ).

“The Man- the myth- the legend!” Und Quarterbacks wissen wovon wir da reden. 

Mit Wade und Johnson weiterhin auf dem Feld in schwarz/ silber DB Paul Morant (USA), DB Gino Chongo (BLN), WR Jason Harris (BLN), WR Jordan Paul (USA), LB James McCallum (UK), OL Sven Skora (BLN), OL Sebastian Walter (BLN), RB Andreas Betza (FRA), WR/ TE Mateusz Dubicki (POL) sowie LB/ DE Maciej Jaroszewski (POL). 

 

Am Samstag treffen sie also aufeinander, die zwei großen Unbekannten. Nach dem ersten Spielwochenende der GFL gab es schon die ein oder andere Überraschung und auch wir müssen uns ein Stück weit überraschen lassen, sowie überraschen. 

Es geht also los und wir sind bereit! Seid ihr es auch? 

Braunschweig NY Lions vs. Berlin Rebels 

Samstag, 12.06.2021

Eintracht Stadion Braunschweig

KO 18:00 Uhr/ 6 pm

ONLY available on livestream (link will follow) 

#BeDifferent