Alles oder Nichts- Berlin Rebels vs. Samsung Frankfurt Universe

20170429 1022 7dIIDie Teamcaptains der Rebels auf dem Weg zum Coin Toss- Foto Christian Goßlar

„Mit Frankfurt Universe erwartet uns einer der schwersten Gegner der GFL.

Die Universe ist auf allen Positionen mit einigen der besten Spieler der Liga aufgestellt. Um dieses Team besiegen zu können, bedarf es einer perfekten Vorstellung in allen drei Bereichen des Spiels. Unabhängig vom Ausgang wird uns dieses Spiel aufzeigen, wo wir dieses Jahr stehen, und ob die Spieler und Coaches in der Lage sind es mit diesem Matchup aufzunehmen.“ HC Berlin Rebels, Kim Kuci

Diese Begegnung ist wohl an Brisanz kaum zu übertreffen.

Morgen geht es für beide Teams in der Big 6 um Alles oder Nichts.

Sowohl Frankfurt Universe als auch die Berlin Rebels brauchen einen Sieg um ins Euro Bowl Finale einziehen zu können. Und blickt man auf die Saison 2016 zurück, stellt man fest: beide Teams sind sich eigentlich sehr ähnlich.

Für das Team aus dem Süden ist es allerdings nicht das Erste Turnier auf Europäischer Ebene.

2016 gewannen die „Men in Purple“ das EFL Finale gegen die Amsterdamm Crusaders.

Allerdings ist es auch für Frankfurt die erste Teilnahme an der Big 6.

2016 war für die Universe ein ebenso erfolgreiches GFL Jahr wie für die Charlottenburger.

Lediglich 2 Niederlagen gegen den GFL Südmeister, die Schwäbisch Hall Unicorns, kosteten Frankfurt den Meistertitel. Für die Play- Offs qualifizierten sie sich ohne Probleme schon weit vor Ende der regulären Spielzeit.

Ebenso wie die Berliner schieden die Jungs im Viertelfinale gegen die Kiel Baltic Hurricanes in einem hart umkämpften Spiel (03:10) aus.

Zur Saison 2017 haben sich die Mannen in Lila auf einigen Positionen verstärkt und gehen aus ihrem ersten Big 6 Spiel gegen die Milano Seamen mit einem Win (38:12)

Die Charlottenburger mussten ihre Reise nach Mailand mit einer mehr als knappen Niederlage (14:13) beenden und aufgrund dessen auf einen Sieg der Universe in Milano hoffen.

Das hat auch funktioniert.

Nun treffen beide Teams erstmals aufeinander und es geht um den Einzug ins Euro Bowl Finale im Juni.

Wer die vergangene Saison der Rebellen verfolgt hat, weiß: hier treffen zwei der stärksten GFL Teams in ihrer jeweiligen Staffel aufeinander.

Auch die Rebels feierten 2016 ihre größten Erfolge. 2016 waren die Jungs um HC Kim Kuci die Überraschung der Liga. Lange unterschätzt, zeigten sie wozu sie in der Saison 2016 ganz klar, dass sie genau da sind wo sie hingehören.

Zu Hause ungeschlagen, 9 Wochen an der Spitze der Tabelle, vor den GFL Nord Giganten, Braunschweig Lions, Kiel Baltic Hurricanes und Dresden Monarchs und die erstmalige Qualifikation der Hauptstädter für die Play Offs als erstes Team der GFL Nord.

Dogan Özdincer, Sportdirektor der Berlin Rebels, fasst das 2016 sehr treffend zusammen „Sie haben dem Teufel die Beine gebrochen!“

2017 nun die Einladung zur Teilnahme an der Big 6.

Für die Rebels in ihrer Jubiläumssaison der nächste große Schritt.

Die Hauptstädter haben ihren Erfolgskader kaum verändert. Mit Sicherheit ist das ein großer Teil des Erfolgsgeheimnisses der Hauptstadtrebellen.

Spieler wie RB Lawrence McCoy, der 2016 knapp 2000 rushing Yards erlaufen hat und somit wiederholt Rushing Leader of the League wurde, haben den Weg zurück in die Hauptstadt gefunden.

Ebenso Safety Jamaal White, DL Daniel Holland, DE/ LB Rory Johnson und WR/QB Darius Outlaw, bleiben ihren Teamfarben treu.

In einem Interview mit dem Gegner äußert sich LB Rick Baunacke zur Begegnung am Samstag und zu den Unterschieden zwischen der Nord und der Südstaffel:

„Das Spiel wird auf jedenfall eine knappe Sache, da wir mit 14 Punkten mehr gewinnen müssen, also reicht ein einfacher Sieg nicht ganz aus. Unsere Chancen sehe ich dennoch gut, da wir den Heimvorteil haben und unsere Fans im Rücken, ein wichtiger Faktor beim American Football, grade wenn es im letzten Viertel um die 14 Punkte geht, die wir benötigen, um ins Finale zu kommen. Unsere Coaches haben uns die letzten zwei Wochen sehr gut auf Frankfurt vorbereitet und ein kleiner Vorteil ist, dass wir letztes Wochenende spielfrei hatten.

Zu den Unterschieden zwischen beiden Staffeln, kann ich nur folgendes sagen.

Da ich nur in der GFL Nord gespielt habe, kenne ich kaum GFL Süd Teams, eben nur die, die wir in den Play-offs getroffen haben wie z.B. Schwäbisch Hall. Die gehören ja seit Jahren zu den Top Teams in Deutschland. Ich habe viel gehört von anderen Spielern, die auch in beiden Staffeln gespielt haben, dass der Norden ein wenig „physischer“ und „dreckiger“ in der Spielweise sein soll. Das sehe ich auch so. Zu den einzelnen Teams kann ich nur sagen, dass es sehr wichtig ist was für ein Management hinter der Mannschaft steht und wie der Teamgeist ein Team über die Saison zusammenhält oder verlässt.“

Wir blicken gespannt auf die morgige Begegnung und gehen hoch motiviert und doch mit einer gesunden Portion Optimismus in die Partie.

Bereits qualifiziert für das Euro Bowl Finale haben sich die Braunschweig New Yorker Lions mit 2 Siegen in der Gruppe A.

Jetzt geht’s um den Finalgegner. Berlin Rebels oder Samsung Frankfurt Universe.

Für die Frankfurter reicht ein knapper Sieg. Allerdings können sich die Gäste auch eine Niederlage mit maximal 13 Punkten erlauben. Berlin muss mit mindestens 14 Punkten mehr gewinnen um im direkten Vergleich vor der Universe zu landen.

Es wird eines der spannendsten Spiele der Geschichte der Hauptstadtrebellen.

Hard Facts:

Berlin Rebels vs. Samsung Frankfurt Universe

Kick Off 15:00 Uhr/ 3:00 pm

Einlass ab 14:00 Uhr

Tickets 12,00 € (erm. 9,00 €)

Mommsenstadion, Waldschulallee 34, 14055 Berlin

S Bahn (Messe Süd/ Eichkamp) S5, S75

BIITE BEACHTEN: Hunde, Trommeln, Tröten und eigene Speisen und Getränke sind im Stadion NICHT gestattet

#BeDifferent

20170422 8500 7dIIBerlin Rebels vs. Milano Seamen- Foto Christian Goßlar